MetaTrader

by admin
iStock_000016471205XSmall
MetaTrader

Unter dem Namen Metatrader wird eine spezielle Software angeboten, mit deren Hilfe Trader ihre eigenen Handelssysteme umsetzen und vor allem automatisieren können. Das Programm wurde von einem russischen Unternehmen entwickelt und ist kostenlos verfügbar. Allerdings muss man als Anleger einen Metatrader Broker finden, da die Software nicht von jedem Anbieter unterstützt wird.

Im Prinzip lässt sich Metatrader wie eine gewöhnliche Handelsplattform nutzen. Allerdings ist der größte Vorteil der Software die Automatisierung, wobei in diesem Bereich unterschiedliche Stufen verfügbar sind. Vor allem monotone Aufgaben wie die Analyse von Kursverläufen, die Erstellung von Orders oder die Analyse bereits ausgeführter Käufe und Verkäufe können bei einem Metatrader Broker mit Hilfe eines entsprechenden Skripts automatisiert werden.

 

Die Besten MetaTrader Brokers


Broker
Kategorie
Min. Einzahlung
Leverage
Aktion
1.Plus500
CFD
100€
294:1
25€ Bonus - Es gelten die AGB
Einzahlungsbonus 30% - Es gelten die AGB
2.DAB Bank
BAFin
100€
50:1
Innovative Ordertypen
Große Produktvielfalt
3.EZTrader
CYSEC
200€
50:1
Renditen bis zu 95%
Einzigartige Selloption;
4.Flatex
BAFin
1000€
50:1
5 Gratis-Orders
Investitionen ab 10€
5.OnVista Bank
BaFIN
2.000€
50:1
2 FreeBuys
Fixpreis von 3,99 €

 

Eine weitere wichtige Funktion der Plattform sind Indikatoren, die der Nutzer ebenfalls selbst entwickeln kann. Diese sogenannten Custom Indicators können gleitende Durchschnitte oder spezielle Signalindikatoren sein und sind überdies miteinander kombinierbar. Weiterhin lassen sich auch Expert Advisors (EA) festlegen, mit deren Hilfe in einer bestimmten Situation vom Handelssystem eine entsprechende Aktion ausgeführt wird. Selbst für den Fall, dass man als Anleger gerade nicht vor seinen Charts sitzt, muss man also keine hohen Verluste fürchten.

Genutzt wird die Software vor allem für den Devisenhandel, da hier oft besonders schnelle Entscheidungen gefragt sind. Viele Forex Broker bieten die Software daher ihren Kunden an; um den richtigen Metatrader 4 Broker zu finden, reicht schon ein kurzer Blick ins Internet.

 


Wer die Software selbst hingegen zunächst einmal ausprobieren möchte, kann den Metatrader 4 Download auch auf der eigenen Webseite für diese Software ausführen. Allerdings hat man dabei nur einen generellen Überblick über die verschiedenen Funktionen, zudem kann man das Programm auf seine Nutzerfreundlichkeit hin testen. Im realen Einsatz gibt es eine Serverkomponente, die vom jeweiligen Metatrader Broker zur Verfügung gestellt wird, während die Kundensoftware auf den Computern der Kunden installiert wird. Dadurch ist dann der Zugriff auf die Daten möglich, die vom Server abgerufen werden, zum Beispiel in Echtzeit dargestellte Kurse.

Die neueste Version der Software wurde im Jahr 2010 veröffentlich, allerdings hat sie sich in dieser Zeit noch nicht allzu weit verbreitet. Das liegt unter anderem daran, dass es noch nicht sehr viele Metatrader 5 Broker gibt, vielmehr arbeiten zahlreiche Anbieter immer noch mit der bereits sehr umfangreichen Version Metatrader 4.

Comments


Kommentare sind geschlossen.